logo

360 kW BHKW in Betrieb – flüsterleise

Ein großer Schwimmbadkomplex (Hallenbad, Wellenbad, Saunalandschaft, Freibad) hat heute einen großen Schritt in Richtung Energiewende vollzogen. Mit Inbetriebnahme eines großen Blockheizkraftwerks mit 360 kW elektrischer Leistung wird der Bedarf an Strom aus dem öffentlichen Netz auf ein Minimum reduziert. Primärenergieverbrauch und Treibhausgasemissionen sinken entschieden.

Die große Herausforderung an diesem Standort waren das beengte Platzangebot und die hohen Anforderungen an den Schallschutz. Deshalb sollte zunächst eine viel zu kleine BHKW-Anlage im Keller des Schwimmbads entstehen. Mit dieser aber wäre ein erhebliches Potenzial verschenkt worden.

Die Lösung bestand in einer Außenaufstellung in einem sog. „Super Silent Container“. Nicht mehr als 35 dB(A) dringen so nach außen, das ist de facto so gut wie nicht wahrnehmbar. Ein großer Pufferspeicher macht die Stromerzeugung bis zu einem gewissen Grad unabhängig von den jeweiligen Wärmebedarfen, eine flexible Steuerung wird möglich.

Das Projekt wurde im Contracting durch ein örtliches Stadtwerk realisiert. Technisches und kaufmännisches Konzept einschließlich der vertraglichen Umsetzung sowie die gesamte Planung und Umsetzung erfolgt durch das BFDE.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*